10 Jahre Bürgerverein Steeg am 31. August 1998

Ein Pressebericht aus dem Internet - Archiv der Rhein - Zeitung:

Mittelpunkt des dörflichen

Lebens im Wildenburger Land

 

Steeg feierte zehn Jahre Bürgerverein - Jugend arbeitet aktiv mit

Von Helga Wienand

 

STEEG. "Jeder zweite Einwohner ist Mitglied im Steeger Bürgerverein", meinte schmunzelnd Ortsbürgermeister Hermann Mockenhaupt in seiner Glückwunschrede zum Geburtstag. Er würdigte den Verein als segensreiche Einrichtung im Wildenburger Land, der vor zehn Jahren gegründet wurde.

Mockenhaupt brachte seinen Dank zum Ausdruck, für die vielen Aktivitäten des Bürgervereins, der das Gemeinwohl fördert und darüber hinaus auch einen Ersatz für die verlorengegangenen Einrichtungen wie etwa Schule, Gasthaus oder Dorfladen bietet.

Zu Beginn der zweitägigen Geburtstagsfeier hatte der Vorsitzende, Bruno Schuh, die Entstehung noch einmal Revue passieren lassen.

Am 31. August 1988 war die Gründungsversammlung im "Wildenburger Hof", am gleichen Abend wurde der Vorstand gewählt. Schuh, der seit zehn Jahren den Verein führt, freute sich, daß auch viele Jugendliche mittlerweile im Verein integriert sind und aktiv mitarbeiten.

Der Bürgerverein ist für viele Aktivitäten im Steeger Raum federführend, so etwa in Sachen Dorfverschönerung aber auch kulturelle Veranstaltungen und Feste wie Nikolaus oder Weiberfastnacht. Ohne den aktiven Bürgerverein wäre auch das Bürgerhaus nicht möglich geworden.

Damals wurde die Gaststätte im Dorf geschlossen, der Männergesangverein "Liederkranz" hatte keinen Probenraum mehr. Unter diesen dringlichen Aspekten und dem Wunsch nach dörflicher Gemeinschaft entstand der Bürgerverein, der sich mit Bürgermeister Hermann Mockenhaupt energisch für den Bau des Bürgerhauses einsetzte.

Gefeiert wurde der Geburtstag in Steeg mit Musik des MGV, mit Aufführungen der Mädchentanzgruppe, die von Miriam Quast und Nicole Klappert trainiert werden. Die Gymnastikgruppe der Frauen aus Steeg hatten mit ihrer Leiterin Margitta Düber auch zum Fest etwas einstudiert. Mit Musik und Tanz ging das Programm weiter. Der Sonntag wurde mit Frühschoppen und musikalischer Begleitung des Musikvereins "Concordia" Friesenhagen und der Bändertanzgruppe aus Steeg untermalt.