Jubelkommunion im Wildenburger Land mit Einwohnern aus Steeg

Friesenhagener feierten „Jubelkommunion“ an Christi Himmelfahrt 



FRIESENHAGEN. Aus ganz besonderem Anlass trafen sich die Kommunionjahrgänge 1943, 1953 und 1963 an Christi Himmelfahrt noch einmal im Wildenburger Land. Denn nach siebzig, sechzig und fünfzig Jahren standen nun die Gnaden- (6 Personen), Diamant- (11 Personen) und Goldkommunion (16 Personen) auf dem Programm. Eine ganz besondere Ehre wurde jedoch zwei älteren Damen des Kommunionjahrgangs 1933 zuteil. Sie durften bereits auf ihre 80jährige Kommunionsfeier zurück blicken. Damit waren immerhin insgesamt 35 „Jubilare“ erschienen, um ihre „Jubelkommunion“ gebührend zu feiern.



Begonnen hatte die Feier um 10:30 Uhr mit einem von Kaplan Heinrich
Liesen (aus Wissen) zelebrierten Festgottesdienst in der „St. Sebastianus“ Pfarrkirche in Friesenhagen. Anschließend gab es ein gemeinsames Mittagessen in der Gaststätte „Alte Schanze“ in Hohenhain. Noch bis in den späten Nachmittag hinein schwelgte man bei Kaffee und Kuchen in Erinnerungen und man erzählte sich die ein und andere Anekdote aus der guten alten Zeit. (Bericht: hob)