Der Gösinger Weiher im Steeger Ortsteil Gösingen

Im Juni 2015 zogen Kanadagänse mit ihren jungen Gösseln auf dem Gösinger Weiher ihre Bahnen. Seit 2017 war von einer Renaturierung des Gösinger Weihers die Rede, seit Oktober 2018 besteht Hoffnung, das der Weiher erhalten bleibt. (Foto: Holger Backhaus)

Aufatmen im Oktober 2018. Wie die Siegener Zeitung berichtet hat, bleibt der Gösinger Weiher bis auf weiteres wohl erst mal erhalten.

 

In einem Pressebericht heißt es dort, dass Manfred Koch vom Reiterhof Gösingen den Weiher vom Hause Hatzfeldt gekauft hat.

 

Zuvor war seit etwa Anfang 2017 immer wieder von einer Renaturierung des Gösinger Weihers die Rede, da der Staudamm marode geworden ist und eine Behebung der Mängel voraussichtlich sehr teuer wird.

Frühlingserwachen: Ein Fischreiher auf dem Gösinger Weiher im Juni 2015. Seit Oktober 2018 besteht Hoffnung, dass es solche Naturbeobachtungen auch weiterhin geben wird, wenn der Weiher erhalten bleibt. / Foto: Holger Backhaus

Den großteil der Bevölkerung freut es, dass der Gösinger Weiher erhalten bleiben soll.

 

Viele ältere Ortseinwohner haben in früheren Zeiten dort das schwimmen gelernt und in kalten Wintern wird der zugefrorene Weiher auch heute noch zum Schlittschuhlaufen oder Eishockeyspielen genutzt.

Spaziergänger und Wanderer schätzen zudem die Naturbeobachtungen, wie etwa die Sichtungen von Fischreihern oder anderen Tierarten die man beim genauen hinschauen am Weiher macht